• Rezepte

    Ungarische Pfannkuchen mit Hackfleischfüllung: Hortobágy húsos palacsinta

    Ungarische Pfannkuchen mit Hackfleischfüllung

    So sehr wir uns auf das neue Haus freuen, einige unserer jetzigen Hausmitbewohner und Nachbarn werden wir vermissen. Zwei ganz besonders. Nachdem wir uns coronabedingt lange nicht treffen konnten, haben wir jetzt ein bisschen was nachzuholen. Und weil sowohl wir als auch unsere Nachbarn gerne essen, verbinden wir das nicht nur mit Proseccotrinken, sondern mit Bekochtwerden, Bekochen oder Essengehen. Jetzt schwärmte uns also die liebe Nachbarstochter eines Abends derart von einem ungarischen Gericht vor, so dass wir kurzerhand beschlossen, dass sie uns am folgenden Wochenende dann bitte auch damit bekochen muss: Hortobágy húsos palacsinta, mit Hackfleisch gefüllte ungarische Pfannkuchen, die mit Soße überbacken und saurer Sahne serviert werden. Eines Freitags,…

  • Rezepte

    BBQ-Style Pizza: Never say never

    Pizza BBQ-Style

    Wie viele ja bereits wissen, habe ich ein Faible für alles Deftige, dass irgendwie mit einer Unterlage aus Teig einhergeht. Das beinhaltet in erster Linie Tartes und Quiches, Flammkuchen und eben Pizza. Was den Belag betrifft, bin ich aber meist ganz einfach gestrickt und das Wildeste, das ich je auf einer Pizza hatte, war Sharonfrucht mit Balsamicoreduktion (übrigens sehr zu empfehlen). Kreationen wie Döner-Pizza (ich meine nicht etwa Lahmacun, sondern Pizza mit Dönerfleisch und Dönersoße) oder Pizza mit Chickencurry hingegen lassen mich, sobald ich diese auf einer Karte lese, an allen guten Geistern zweifeln. Pizza BBQ eigentlich auch, in erster Linie, weil sie oft mit einer beträchtlichen Ladung an Dosenmais…

  • Rezepte

    Meine liebsten Spargelrezepte: Eine kleine Sammlung

    Penne mit Spargelköpfen und Schinken

    Eigentlich wäre es an der Zeit, mal wieder ein paar Updates zum Hausbau zu liefern, es naht nämlich mit großen Schritten der Estrich, der Putz ist drauf, das Gerüst weg und gerade werden Kilometer an Kabeln verlegt und die Innenwände gedämmt und beplankt, aber ach … es ist halt auch Spargelzeit! Weil es aber doch so ist, dass ich im Moment hauptsächlich Käsebrote und Snickers auf der Baustelle esse, und die Spargeltarte mit Senfschmand und Ei aus dem letzten Beitrag bisher tatsächlich mein einziges neu erprobtes Spargelrezept in diesem Jahr ist, kommt heute nur ein kleines Hallo zwischendurch, gespickt mit meinen liebsten Spargelrezepten hier auf dem Blog. Überbackene Spargel-Schinken-Crespelle Schön…

  • Rezepte

    Spargeltarte mit Senfschmand und Ei: Eine Augenweide mit viel Grün

    Spargeltarte mit Senfschmand und Ei

    Irgendwie ist mein Rezepterepertoire in letzter Zeit ziemlich tartelastig. Ist aber gar nicht so schlimm, oder? Zumindest für mich, denn wenn ich eines immer und zu jeder Zeit essen kann, sind es Tartes und Quiches. Und auch, weil mein Auge doch immer so gerne mitfuttert, bin ich damit gut bedient, denn, ob rund oder eckig, ob süß oder deftig, Tartes sind doch immer irgendwie schön! Eigentlich wollte ich die Spargeltarte mit Senfschmand schon zu Ostern servieren, aber nachdem wir von den Großeltern ein exorbitant riesiges Fresspaket inklusive DER Ausgeburt der Deftigkeit, nämlich diesen polnischen Rouladen, bekommen haben (die Übergabe lief übrigens wie beim Lösegeld), gab es die Tarte eben ein…

  • Rezepte

    Mangold-Tarte mit Fetakäse und Ei: Läuft easy nebenher

    Mangold-Tarte mit Fetakäse und Ei

    Wegen unserem Hausbau bin ganz aus dem Häuschen. Ein letztes wichtiges Treffen hat grünes Licht ergeben und tatsächlich kann es diese Woche mit den Erdarbeiten losgehen. Ich freue mich sehr und kann den Umzug ins neue (Land-)Leben kaum erwarten. Und dann gibt es hier bestimmt auch mal den einen oder anderen Bericht von der Baustelle, ich wurde nämlich schon darauf hingewiesen, dass ich meine Klappe doch so weit aufgerissen hätte von wegen ich schreibe jetzt auch übers Bauen und Alltagszeug und poste nicht immer nur Rezepte. Jajaja. Heute gibt´s also mal wieder ein, äh, Rezept. Es gibt ja solche Gemüsesorten, die man als Kind nicht so auf dem Schirm hatte,…

  • Rezepte

    Geröstetes Brot mit Spinat und pochiertem Ei: Für ein bisschen Muse im Alltag

    Geröstetes Brot mit pochiertem Ei und Spinat

    Ihr glaubt gar nicht, wie oft es bei uns gerade Brot gibt, und zwar auch zum Mittagessen. Vorzugsweise deswegen, weil es schnell geht. Zeit ist im Moment nämlich nicht gerade das Gut, mit dem ich wild um mich schmeißen könnte, zumindest nicht tagsüber. Aber wer kann das schon? Und ist es nicht die Kunst, sich seine Zeit so einzuteilen und zu nutzen, dass man selbst in hektischen Phasen ein bisschen Raum für Muse hat? Während meines Studiums habe ich einmal eine Seminararbeit über Augustinus und seine berühmte Frage „Was also ist die Zeit?“ aus dem elften Buch der Confessiones geschrieben. Kaum eine Arbeit ist mir bis heute so in Erinnerung…

  • Rezepte

    Guinness-Schokoladenkuchen und eine kleine Erkenntnis

    Guiness-Schoko-Kuchen

    „Ich kann mich noch sehr genau an meine erste selbstgemachte Sushi-Rolle erinnern. Geschmacklich gar nicht so verkehrt, visuell aber eine Zumutung! Der Grund? Sie hatte den Durchmesser eines Baseballschlägers.“ Das waren Anfang November 2009 die allerersten Zeilen, die ich auf New Kitch on the Blog veröffentlichte. Dass mein Blog so langsam fast schon ein bisschen oldiegoldie ist, hatte ich gar nicht auf dem Schirm, hätte mir meine Cousine nicht neulich geschrieben, dass sie gerade mein Zimt-Shortbread backt und gesehen hat, dass dessen Veröffentlichung schon ganz schön lange her ist. 10 Jahre, phew! PHEW! Jajaja, mit Unterbrechungen, ich weiß. Aber trotzdem. Weil ja Jubiläen quasi immer mit Kuchen einhergehen, muss ich…

  • Rezepte

    Käsekuchen mit Heidelbeeren: Versüßt die Wartezeit bis zur Baugenehmigung

    Käsekuchen mit Heidelbeeren und Streusel

    „An Weihnachten sind wir drin!“ … hahaHAHAHAAAhahaha!! Als wir vor etwa einem Jahr mit unserer Hausplanung angefangen haben, sahen wir uns Ende 2019 schon mit Glühwein und Spekulatius neben der Feuerschale im eigenen Garten unseren Einzug ins neue Haus feiern. Aber denkste, Puppe! Wobei es theoretisch hätte klappen können, denn es lag tatsächlich nicht am Bauunternehmen, sondern schlicht an unserem ausgesprochenen Planungsfieber, mit dem wir unsere tolle Architektin sicher mehr als einmal an den Rande des Wahnsinns trieben. Weil wir ja quasi eine Art Mehrgenerationenhaus bzw. eigentlich ein Doppelhaus mit einem großen Teil für uns und einem kleinen für meine Mama bauen, war die Grundrissplanung um einiges herausfordernder, als es…

  • Rezepte

    Farinata mit gegrilltem Gemüse: Resteverwertung und Platz schaffen

    Farinata mit gegrilltem Gemüse

    Zufällig bin ich vor ein paar Tagen auf einen Artikel über Farinata gestoßen, Fladen aus Kichererbsenmehl, die ihren Ursprung in der Armenküche Liguriens haben. Das kam wie gerufen! Ihr kennt das sicher: Für irgendein Rezept benötigt man eine spezielle Zutat, die man sonst nicht so oft benutzt, dann hat man die Reste monate- oder gar jahrelang herumstehen. Vorzugsweise passiert das bei mir natürlich mit Lebensmitteln, die nicht in winzigen dekorativen Döschen daherkommen, sondern pfundschwer in Papiertüten. Oder in Literflaschen. Dank den paar Löffelchen Grand Marnier, die ich ab und zu für mein Orangen-Tiramisu benötige, dem Schuss Kirschwasser zum Aromatisieren von Weihnachtsplätzchen oder den paar Tröpfchen Batida, die ich mal für…

  • Rezepte

    Caprese-Tarte mit gerösteten Tomaten und Basilikumöl: Perfekt für schöne Spätsommertage

    Caprese-Tarte mit Tomaten und Mozzarella

    Wenn alles gut geht, wird nächste Woche der Bauantrag fertig gestellt, hurra! Und dann heißt es warten. Und warten und warten. Denn: Bei unserem nicht ganz einfachen Bebauungsplan von 1993 müssen wir zwangsläufig ein paar Sondergenehmigungen einholen, was wiederum automatisch bedeutet, dass ein Baugenehmigungsverfahren anläuft. Und das braucht eben seine Zeit. Bei der beeindruckenden Liste, die wir in Sachen Bauen noch abarbeiten müssen, habe ich mir letzten Sonntag gedacht, fange ich doch mal mit den Überlegungen für die Farbkomposition der Gartenbepflanzung an. Zzzzhhh. Natürlich nicht. Also, so ein bisschen vielleicht. Denn Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und mit am meisten freue ich mich eben auf das riesengroße zusätzliche…